Kontaktieren Sie uns:

E-Mail | Kontaktformular

Tel.: 07141-9721085

Digital | Online Marketing & Design
Beratung
einfach anfordern
.

Hohe Auszeichnung für den Kalender der Kreiszeitung

Kreiszeitung Böblinger Bote - Artikel vom 30. Januar 201830.01.2018Auszeichnung Attila Melzer und Grafik Designer Kornelije Casni Award of Exelence 2018

Von Michael Stürm

 

BÖBLINGEN. Die Konkurrenz war groß: Rund 800 Kalender aus der ganzen Welt trudelten in den vergangenen Wochen in Stuttgart ein, um sich einer Jury aus Designern, Fotografen, Druckexperten und Fachjournalisten zu präsentieren. Seit 1949 ist der Graphische Klub Stuttgart Ausrichter dieses Wettbewerbes. In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsministerium und dem Verband Druck und Medien hat dieser es mittlerweile geschafft, zu einer der weltweit gefragten Adressen zu werden, wenn es um preisverdächtige Kalender-Produkte aus der ganzen Welt geht.

Auch für das Jahr 2018 war die Vielfalt wieder riesig: Einblatt-, Wand- und Tischkalender, Kalender, die mit Beduftung und Sound-Apps arbeiten oder mit Steckkarten die Nutzer zum Selberbauen animieren, buhlten um die Augen des Schiedsgerichtes.

Unter all den teuer und aufwändig erzeugten Profi-Produkten sind aber auch regelmäßig Kalender, die von engagierten Kreativen erfunden werden, die nicht über den Etat und Produktionsapparat eines großen Unternehmens oder solventen Auftraggebers verfügen. Für die loben die Veranstalter den "Award of Excellence" - gleichsam die Klein-aber-fein-Variante des Preises - aus. Einer von 13 gekürten Werken in dieser Kategorie war der Kalender "Böblingen - Einst und Jetzt".

"Wie eine Entdeckung"

Als Friedrich Müller, Vorsitzender des Graphischen Klubs und Jury-Mitglied, bei der Vorauswahl in den Kalender geschaut hat, war er sofort begeistert: "Hier wurde alt und neu ideal zusammengebaut", berichtet er. Vor allem das "Fotocomposing", das aus mehreren Ebenen ein Bild schafft, und so das alte Böblingen und das neue Böblingen ineinander überfließen lässt, überzeugte ihn. Bei diesem Kalender, lobt Müller, sei die Digitaltechnik sinnvoll eingesetzt worden. Die historischen Teile der Stadt mit dem Jetzt-Zustand zu verweben, sei für den Betrachter "wie eine Entdeckung". Diese Einschätzung teilten auch Müllers zwölf Jury-Kollegen. Das Votum für die Preisvergabe erfolgte einstimmig.

Entsprechend groß war die Freude bei den Autoren des Kalenders. Kornelje Casni ist seit vielen Jahren Grafik-Chef bei der Kreiszeitung, Attila Melzer, leidenschaftlicher Hobby-Fotograf, war bis zu seiner Pensionierung Lehrer am Böblinger Max-Planck-Gymnasium. Die Idee, historische und aktuelle Aufnahmen per Computer ineinander fließen zu lassen, kam Casni als er die Einladungskarte für eine Ausstellung Melzers mit alten und aktuellen Böblingen-Fotos gestaltete. "Ich habe gehofft, dass die Jury diese Technik entdeckt und erkennt, was da dahinter steckt", erzählt Casni und lässt durchblicken, dass der Kalender nicht das letzte Produkt des preisgekrönten Duos sein wird.

 

Link zum Artikel der KRZ